Warum Pflegekammer?

Die Vorteile für alle Pflegekräfte und für unser aller Gesundheit

Die Pflegekammer stellt die fachgerechte und professionelle Pflege der Bevölkerung sicher. Mit zahlreichen regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen sorgt sie dafür, dass neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in die Praxis umgesetzt werden. Auch der eigene Newsletter hält die Pflegenden über aktuelle Neuerungen in der Pflegepraxis auf dem Laufenden. Darüber hinaus tritt die Kammer aktiv für die Belange der Bevölkerung ein, indem sie Nöte, Sorgen und Anforderungen in die entsprechenden Gremien einbringt.

Mit ihren Aktivitäten stärkt die Pflegekammer die berufliche Identifikation mit dem Pflegeberuf. So vertritt sie zum Beispiel die Profession der Pflege bei den zuständigen öffentlichen Stellen der Normsetzung und Verwaltung und bei anderen wichtigen Playern im Gesundheitswesen. Dadurch stellt sie sicher, dass Sachverständige der Pflegekammer gehört und in Entscheidungsprozesse eingebunden werden, beraten und unterstützt werden.

Für alle Pflegenden verbindlich legt die Pflegekammer die Berufsordnung fest, entwickelt ethische Standards, definiert und aktualisiert die Qualitätsstandards. Des Weiteren erstellt sie die Weiterbildungsordnungen und gestaltet die Fort- und Weiterbildung. Damit erreicht sie eine eigenständige Regelung des pflegerischen Handelns und ermöglicht Selbstverwaltung statt Fremdbestimmung. Auch so wird verhindert, dass Entscheidungen im Bereich Pflege nicht durch Fachfremde, ohne Beteiligung der Profession, getroffen werden können.